tischtennis

ein klassiker im rollstuhlsport

Tischtennis ist ein sehr dynamischer Sport, der von Menschen mit verschiedensten Behinderungen gespielt werden kann, aber natürlich auch inklusiv!

 

Klassifizierung

Durch Aufteilung in fünf Wettkampfklassen, zwei für Tetraplegiker und drei für Paraplegiker, ist ein faires Kräftemessen möglich. In Kategorie TT1 spielen Athleten mit der stärksten und in TT5 die Athleten mit der geringsten Beeinträchtigung.

 

Liga

Jährlich werden zahlreiche nationale Turniere veranstaltet. Viele davon sind inklusiv, bei den Deutschen Meisterschaften treten jedoch nur Spieler mit einer Behinderung an. Tischtennis ist eine der schnellsten und spannendsten Sportarten bei den Paralympics und seit 1960 dort vertreten.

 

Regeln

Es gelten die traditionellen „Fußgänger“-Regeln, bis auf die Angabe, die nicht über die Seiten des Tisches geschlagen werden darf und einige Ausnahmen, die sich auf den Rollstuhl und das Abstützen am Tisch beziehen. So trainieren Spitzenspieler im Rollstuhl nicht nur mit Fußgängern, sondern sind sogar echte Konkurrenten in traditionellen Tischtenniswettbewerben.

 

sportgeräte

Man benötigt eine reguläre Tischtennisplatte, zwei Schläger, einen Ball und einen Mitspieler – schon kann es losgehen. Zu Beginn reicht ein Alltagsrollstuhl. Bei nicht ausreichender Greiffunktion kann der Tischtennisschläger auch an der Hand fixiert werden (z.B. bei Tetraplegie).



Kontakt

Geschäftsstelle

RSG Heidelberg-Schlierbach e.V.

Gerd-Dehof-Platz 2/326

D-68163 Mannheim

 

Tel: +49 621 4015 052

E-Mail: info(at)rsg-heidelberg(.)de

Trainingszeiten

Montag  | Boccia

Manfred-Sauer-Stiftung | Neurott 20 | 74931 Lobbach | 16:00 - 18:30 

Donnerstag | Boccia

TSV Mannheim v. 1846 e.V. | Hans-Reschke-Ufer 4a | 68165 Mannheim | 15:00 - 17:00 

Samstag | Rollstuhlsport (14 tägig)

TSV Mannheim v. 1846 e.V. | Hans-Reschke-Ufer 4a | 68165 Mannheim | 11:00 - 14:00